Trifft sich gut: Trifft sich gut:
Bildung und Touristik

javascript:void(0);
/~/media/1C81B1E2007E4C628C9AAA156C73AE69.jpg
activeSlide-purple
Eine Gruppe Jugendlicher bei einer teambildenden Outdoor-Übung
Eine Gruppe Jugendlicher bei einer teambildenden Outdoor-Übung
Print

Spaß, Spannung, Genuss und Bildung:

Jugendunterkünfte/-bildungsstätten mit Viabono-Gütesiegel

Beim Thema „Reisen“ legen immer mehr Menschen Wert auf Umweltschutz, Qualität und Nachhaltigkeit. Das „Viabono“-Siegel, 2002 von der deutschen Tourismuswirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und dem Umweltbundesamt erschaffen, trägt diesen Bedürfnissen Rechnung. Unter www.viabono.de finden Sie inzwischen rund fünfhundert ausgezeichnete Tourismus-Angebote, die die strengen Viabono-Qualitäts- und Umweltkriterien erfüllen. Das Deutsche Jugendherbergswerk kooperiert als Gründungsmitglied des Trägervereins eng mit Viabono. Bisher wurden zehn Jugendherbergen ausgezeichnet – in der Mehrzahl Jugendherbergen mit Umweltstudienplatz. Auch das Qualitätskonzept für Umweltstudienplätze basiert beim Thema „Umwelt“ auf den Viabono-Kriterien, die folgende Bereiche umfassen: Ressourcenschonung (Abfall, Energie und Klima, Wasser), Natur- und Landschaftsschutz, das Wohlbefinden der Gäste sowie die Bereiche Information und Management.

Wohlfühlen – erleben – lernen – mitgestalten
Im Segment der Jugendunterkünfte werden die Viabono-Kriterien ergänzt durch den Bereich Bildung, unter anderem die zukunftsorientierte Umweltbildung. Hier müssen die Angebote heute mehr denn je erlebnisreich sein, sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen ausrichten und dem Zeitgeist entsprechen. Diese Themen sind in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt worden. Die Kriterien dafür orientieren sich am „GUT DRAUF“-Konzept – einem Wohlfühl- und Gesundheitsförderkonzept für Jugendliche in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Eine wichtige Voraussetzung für den Bildungserfolg ist dabei das unmittelbare Erleben nachhaltiger Lebenswelten – und akzeptabler Kompromisse, die im Spannungsfeld wirtschaftlicher, sozialer, ökologischer und persönlicher Ansprüche möglich sind.

Zusammen mit Viabono und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat das Deutsche Jugendherbergswerk zudem die Initiative „Jugendreisen mit Zukunft – GUT DRAUF 21“ gegründet. So versuchen wir, durch die Zusammenführung von Umweltbildung und „GUT DRAUF“-Gesundheitsförderung im Rahmen einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ neue Wege zu gehen.

Das können Sie erwarten....

  • Umweltkriterien und Management
  • Ressourcenschonender Umgang  mit Energie und Wasser
  • Ressourcenschonender Umgang mit Verpackungen und Abfall
  • Bevorzugung regionaler Lebensmittel
  • Bio-Lebensmittel als wichtige Ergänzung der Küche
  • Beachtung von Umweltgesichtspunkten bei Einrichtungen und Außenanlagen
  • Information der Gäste über eigene Umweltschutzmaßnahmen
  • Information und Unterstützung der Gäste bzgl. umweltgerechter Mobilität
  • Umweltpädagogisch geschulte und erfahrene Programmpartner
  • Umweltpädagogische Programmangebote
  • Regelmäßige Erstellung eines Qualitätsentwicklungsplanes
  • Regelmäßige Gästebefragungen zur Haus- und Angebotsqualität Wohlfühlkriterien
  • Eine gesundheitsorientierte Verpflegung
  • Eine an jugendlichen Grundbedürfnissen orientierte Verpflegung
  • Eine optisch ansprechend präsentierte Verpflegung
  • Besondere Verpflegungsangebote (z.B. Begrüßungsgetränk, Essensfest, Picknick)
  • Ein ausgewiesener Entspannungsraum Spezielle Entspannungsangebote (z.B. Beauty Salon, Fantasiereise, Massagen) Sportmöglichkeiten in und am Haus (z.B. Volleyballfeld, Tischtennisraum)
  • Spezielle Bewegungsangebote (z.B. Sport-Event, Chaos-Spiel, erlebnispäd. Angebote)

Viabono zertifizierte Jugendherbergen im Nordwesten

Weiterempfehlen